2. Die Philosophie der „Beautyness“

Die Philosophie der „Beautyness“

Das deutsche Wort „Schönheit“ umfasst die, ihm innewohnenden Eigenschaften von Ästhetik, Reinheit, Natürlichkeit und Autentizität viel treffender als der Begriff „Beauty“. Beauty klingt abgedroschen, wirkt billig, reißerisch und sogar sexistisch. Viele Frauen drehen sich nicht zuletzt deshalb von dem vermeintlichen Terrain der „Beauty“ weg. Für sie ist das Gegenteil davon Ehrlichkeit und Echtheit. Das „sich zurecht machen“ wird von vielen Frauen als unecht und „Zukleistern“ wahrgenommen.

Schuld daran sind nicht zuletzt die Beauty-Industrie, die Frauen-Bilder geschaffen hat, die der Realität nicht entsprechen. Vierzehnjährige, die die Gesichter der Schönheit einer Frau repräsentieren sollen und mit 25 schon obsolet sind. Junge Mädchen, die meistens nur als Magersüchtige eine Chance haben, den Beruf als Model auszuüben, können uns Frauen nicht Maßgabe für unsere Figur und unseren Look sein.

Umso mehr freut es mich, dass ich den Durchbruch zu den Frauen wage, die eine Geschichte haben und deren Linien im Gesicht davon erzählen können. Wir müssen aufhören, zu vergleichen oder uns mit anderen zu messen. Beauty oder Schönheit ist ein philosophischer Wert, der die Gedanken ebenso mit einschließt wie bewusstes Handeln im Sinne dessen, allen gut zu tun. Achtsamkeit für Dich und die Umwelt, für Tiere und Menschen, für das, was Du tust und sagst, birgt wahre Schönheit.

Obwohl ich Gründerin einer Make-Up-Marke (Angel Minerals) bin, stelle ich Natürlichkeit immer in den Fokus. Mittlerweile kann ich in meiner Firma mehr und mehr realisieren, dass wir genau damit „ankommen“. Besonders reife Frauen haben sich längst von dem auffälligen Fake-Make Up verabschiedet und setzen 1. auf erstklassige Inhaltsstoffe und 2. auf Natürlichkeit. Aber davon abgesehen, ist es letztendlich eine Bewusstseins-Frage, sich selbst schön zu finden.

Beginnen wir damit, uns Zeit zu nehmen, wenn wir uns schön „machen“. Wählen wir die treffenden Farben aus und den richtigen Stil. Suchen wir nach der Frisur, die unserer Persönlichkeit entspricht und hören wir auf damit, dass unser Aussehen vor allem praktisch und schnell herzustellen sein muss. Nimm Dir Zeit dafür! Wann hattest Du das letzte Mal das Gefühl, Dich schön zu fühlen, gut auszusehen? Die Antwort kannst Du letztendlich nur Dir selbst geben. Hole das Beste aus Dir raus und zwar ganz für Dich allein und nicht für den Partner oder für ein Erscheinen in der Öffentlichkeit. Du wirst erleben, dass es glücklich macht. Dann kommst Du Schritt für Schritt mehr bei Dir an und wirst zu der schönen Frau, die Du immer sein wolltest und auch immer schon warst.

Back To Top